Projekte Südafrika

Im Sommer 2014 waren Gerd und Damaris Reißmann für 2 ½ Monate in Südafrika. Dort engagierten Sie sich für verschiedene Projekte.

Der Grundgedanke ist immer Nachhaltigkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Bildung und Ausbildung.

Durch den längeren Aufenthalt hatten sie die Gelegenheit, Kontakte zu Einheimischen aufzubauen, die eine beständige Arbeit unter Kindern und Jugendlichen in den Townships (Armutsvierteln) etablieren.

Außerdem hatten sie im Frühling 2014 die Gelegenheit, eine südafrikanische Praktikantin aus einem Township bei Johannesburg im eigenen Handwerksbetrieb für Heizungs-, Sanitär,- und Solaranlagen in Oberbayern aufzunehmen.

Daraus entstand ihr Fokus. Schif e.V. unterstützt die Arbeit von Gerd und Damaris Reißmann.

Projekt 316: Kindergarten und Schulprojekt

Durch den Kontakt zu Dandeline Brinkhus, einer Farbigen aus der Kap-Region, engagieren sich Gerd und Damaris auch im Raum Worchester (Western Cape); es entsteht eine Arbeit unter den Schwächsten in der Gesellschaft.

Hier investieren sie sich in den Auf- und Ausbau eines Kindergartens, einer Pre-School, in die Nachmittagsprogramme mit Essensausgabe, Aufbau einer Bibliothek (after-school-program und […]

Projekt 315: Förderung der Berufsausbildung in Südafrika

Gerd und Damaris Reißmann fördern solche Berufsbildungszentren, die Jugendliche aus den Townships ausbilden. (Fundisanani-Projekt mit Thabiso Südafrika). Mit dem Ziel der Eigenständigkeit unterstützen Sie diese interkulturellen Austauschprogramme zwischen Deutschland und Südafrika. Denn nur mit der Möglichkeit einer guten Ausbildung ist der Aufbau einer eigenen Existenzgrundlage gesichert.

Berufsausbildung_SA2[…]